Vitalwerte / PAT beim Pferd

Drei Pferde auf der Koppel

Die Vitalwerte beim Pferd, sogenannte PAT-Werte, sollte jeder kennen, um den Gesundheitszustand seines Pferdes richtig einzuschätzen!

Die Abkürzung PAT steht für

  • Puls
  • Atmung
  • Temperatur

Die dazu gehörigen Werte sollte jeder kennen, der mit Pferden umgeht, um zu wissen, wann es seinem Pferd vielleicht nicht gut geht. Die Werte gelten jeweils im Ruhezustand. Wenn Sie gerade eine Stunde durch den Wald galoppiert sind, sind diese Werte selbstverständlich nicht vergleichbar. Außerdem sind Unterschiede zwischen Fohlen und erwachsenen Tieren zu machen.

Um die PAT-Werte korrekt messen zu können, benötigen Sie eine Uhr mit Sekundenzeiger, ein Fieberthermometer und ggf. ein Stethoskop.

Der Puls

Das Messen der Pulzfrequenz ist am leichtesten mit einem Stethoskop am Ellenbogenhöcker des linken Vorderbeines des Pferdes umzusetzen. Das Bein sollte dabei leicht nach vorne gestellt sein Auch das Fühlen des Pulses an der Ganasche ist möglich, aber viel schwieriger. Hier legen Sie die Finger (nicht den Daumen, der hat einen eigenen Puls!) auf den unteren Teil des linken Unterkieferasts, wo der gerade Teil in die Rundung der Ganasche übergeht. Hier zählen Sie 15 Sekunden und rechnen den Wert mal 4.

Erwachsenes Pferd: 

Der Ruhepuls beträgt zwischen 28 und 40 Schläge pro Minute. Diesen Wert sollten Sie unbedingt kennen!

 

Fohlen in der 1. Woche: 

70 bis 100 Schläge pro Minute

 Pulsfrequenz Pferd

Puls Zustand

28-40 Schläge / Minute

Ruhepuls

dauerhaft 60 Schläge/Min.

anhaltender Stress, evtl. Erkrankung

dauerhaft 80 Schläge/Min.

erhebliche Erkrankung

dauerhaft 100 Schläge/Min.

schwere Erkrankung

Die Atmung

Die Atemfrequenz wird entweder über den Atemstrom an den Nüstern gemessen, falls er deutlich genug fühlbar ist oder ansonsten sichtbar an den Flanken, die sich auf und ab bewegen. Auch hier zählen Sie bitte 15 Sekunden lang und rechnen dann mal 4. Ein Pferd atmet in Ruhe sehr wenig im Vergleich zu uns Menschen.

Atemfrequenz Pferd  
Atemzüge / Minute                                              Zustand
8-12 Atemzüge/Min Ruhezustand
30 Atemzüge/Min. leichte Arbeit
70 Atemzüge mittlere Arbeit (Verhältnis Atmung/Puls =1/1)
80 Atemzüge/Min. schwere Arbeit
120 Atemzüge/Min. Überanstrengung
160 Atemzüge/Min. deutliche Überanstrengung (Verhältnis Atmung/Puls 2/1)

Fohlen: neugeborene Fohlen atmen 60 – 80 Züge pro Minute, in den ersten Lebenswochen dann 20 – 40 Züge/Min.

Die Temperatur

Die Temperatur wird bei Pferd im Rectum gemessen. Dafür sollte ein digitales Fieberthermometer mit Schnur&Klammer mit Vaseline eingefettet werden. Sehr wichtig ist, dass Fieberthermometer sehr gut festzuhalten mit der Schnur und Klammer am Schweif zu fixieren. Dann wird das Thermometer ins Rectum eingeführt und mit der Spitze vorsichtig an die Darmwand gelegt, um ein korrektes Messergebnis zu erhalten. Der Piepton signalisiert das Ende der Messung.

Auch für das Fiebermessen gilt, dass die Werte nur vergleichbar sind, wenn das Pferd sich im Ruhezustand befindet und dazu nicht gerade lange in der Sonne stand. Sonst werden die Ergebnisse verfälscht.

Temperatur Erwachsene Pferde  
Temperatur Zustand
37,5 – 38,2 Grad Celsius Normalwert bei Pferd >2 Jahren
37,5 – 38,4 Grad Celsius Normalwert bei Pferd <2 Jahren
39 – 40 Grad Celsius                                                                                           kann bei Belastung entstehen, sollte nach Ende der Belastung 1°C pro 10 Minuten abkühlen
40,5 Grad Celsius Gewebeschädigend
41 Grad Celsius Zellen werden zerstört

Untertemperatur kann bei Schock & Kreislaufproblemen auftreten (sofern Messung stimmt).